Bouwfonds Investment Management (Bouwfonds IM) hat mit seinem europäischen Wohnimmobilienfonds Bouwfonds European Residential Fund (BERF) in den vergangenen zwölf Monaten die Performance der Vorjahre deutlich übertroffen. Daneben konnte Bouwfonds IM auch die Vermietungsquote des BERF-Portfolios verbessern – von 97,3 Prozent Ende April 2014 auf 98,6 Prozent per Ende Februar 2016. Die BVI-Jahresrendite des Bouwfonds European Residential Fund lag per Ende Januar 2016 bei 5,7 Prozent und damit 90 Basispunkte über dem Fünfjahresdurchschnitt, der zum gleichen Stichtag 4,8 Prozent betrug. Damit schnitt der Fonds deutlich besser ab als die Vergleichsindizes OFIX Europa (offene Immobilien-Publikumsfonds, Jahresperformance 0,8 Prozent, Fünfjahresperformance 0,5 Prozent per Februar 2016) und SFIX Europa (Immobilien-Spezialfonds, Jahresperformance von 2,6 Prozent Fünfjahresperformance von 0,8 Prozent per Dezember 2015), deren Anlageschwerpunkt allerdings auf europäischen Gewerbeimmobilien liegt.

Michiel Dubois, Managing Director Residential Real Estate, kommentiert: „Der Bouwfonds European Residential Fund hat sich sehr erfreulich entwickelt. Die überzeugende Performance der vergangenen zwölf Monate ist auf unsere paneuropäische Investitionsstrategie und die Qualität der Assets zurückzuführen. Dies bestätigt unsere Strategie, europaweit in attraktive Wohnimmobilien zu investieren. Zu unserer Strategie gehört auch die Akquisition von Projektentwicklungen: Wir haben 2014/2015 sieben Assets mit einem Volumen von insgesamt 160 Millionen Euro angekauft. Davon befanden sich fünf Objekte zum Zeitpunkt des Ankaufs noch in der Realisierungsphase. Unter anderem sorgen diese Projektentwicklungen für einen hohen Anteil junger Immobilien in unserem Portfolio. Rund ein Viertel Immobilienbestandes ist jünger als fünf Jahre.“

Bouwfonds IM plant die Auflage eines zweiten europäischen Wohnimmobilienfonds. Martin Eberhardt, Country Manager von Bouwfonds IM Germany, sagt: „Aufgrund der großen Nachfrage institutioneller Investoren nach Anlagemöglichkeiten in den europäischen Wohnimmobilienmärkten plant Bouwfonds Investment Management derzeit einen weiteren, zweiten europäischen Wohnimmobilienfonds. Wir wollen den Fonds in der ersten Jahreshälfte 2016 launchen. Der Fonds soll in attraktive Wohngebäude in Deutschland, den Niederlanden, Frankreich, Spanien und Großbritannien investieren. Das avisierte Investitionsvolumen des Fonds liegt zwischen 750 Mio. und einer Mrd. Euro.“

Seit der Auflage des Fonds vor neun Jahren hat Bouwfonds ein hochwertiges Portfolio aus 77 Wohnimmobilien in fünf europäischen Ländern aufgebaut. Der Bouwfonds European Residential Fund umfasst aktuell rund 8.200 Wohneinheiten. Etwa die Hälfte des Portfolios entfällt auf Deutschland, rund 20 Prozent auf die Niederlande, 15 Prozent auf Dänemark und ca. elf Prozent auf Frankreich. Das Immobilienvermögen des Fonds lag Ende Februar 2016 bei 868,2 Millionen Euro, bei einer niedrigen Fremdkapitalquote von nur 21,4 Prozent. Der BERF firmiert in der Rechtsform eines offenen Immobilien-Publikumsfonds. Der Fonds richtet sich an institutionelle Anleger. Die Mindestanlagesumme beträgt 500.000 Euro.